Baufinanzierung mit 60 Jahren

Tipps für die Baufinanzierung mit 60 Jahren

Baufinanzierung mit 60 Jahren – Jetzt anrufen und unverbindlich informieren und beraten lassen unter

Telefon 030-55 210 424

Noch stärker als die monatlichen Einnahmen galt bis vor kurzem das Alter eines Kreditnehmers.

Ab einem Alter von 60 Jahren glich eine Baufinanzierung einem reinen Glücksspiel.

Der demografische Wandel hat jedoch zu einem Umdenken geführt.

Wenn Sie sich nach Ihrem Berufsleben nun auf den Ruhestand in den eigenen vier Wänden, stehen diesem Vorhaben prinzipiell keine unüberwindbaren Hürden mehr gegenüber.

Baufinanzierung mit 60 Jahren

Baufinanzierung mit 60 Jahren

Ein wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Baufinanzierung ist das vorhandene Eigenkapital.

Wird bei einer Baufinanzierung in einem Durchschnittsalter von 30 bis 35 Jahren ein Eigenkapital in Höhe von 20 % der Gesamtkosten empfohlen, solltet dieses ab 60 Jahren bei mindestens 50 % oder sogar höher liegen.

Der Grund dafür liegt in den höheren Zinssätzen, welche die Banken als Gegenleistung für eine Baufinanzierung ab 60 verlangen.

Dies ist jedoch nicht bei allen Baufinanzierern der Fall.

Damit Sie mit dem Baubeginn nicht länger warten müssen, helfen wir ihnen die für Sie günstigste Finanzierung unter anderem mit einem Baufinanzierungs Vergleich zu finden.

Von der Bank geforderte Sicherheiten für eine Baufinanzierung mit 60 Jahren

Wie auch bei Finanzierungen in jüngeren Jahren führt die Bank eine genaue Prüfung der Sicherheiten durch.

Als erstes wird hierfür natürlich die Immobilie selbst herangezogen und durch eine Hypothek oder Grundschuld als Sicherheit verwendet.

Als nächstes werden die monatlichen Einnahmen betrachtet.

Was ab einem Alter von 60 Jahren noch stärker zu tragen kommt ist die später ausgezahlte Rente.

Wenn Sie jetzt von Ihrer Hausbank bereits ein Finanzierungsangebot erhalten haben, sollten Sie auf jeden Fall durch uns einen kostenlosen Baufinanzierungs Vergleich durchführen lassen.

Läuft die Finanzierung über das Renteneintrittsalter hinaus wird die Bank auch Nachweise verlangen, welche Rentenhöhe zu erwarten ist und ob private Rentenversicherungen abgeschlossen wurden.

Ist dieser Betrag niedriger als das bisherige Einkommen wird dieser herangezogen, um die Finanzierung auch nach dem Renteneintrittsalter auf ein solides Fundament zu stellen.

Nicht selten verlangen die Banken zusätzlich eine Bürgschaft der späteren Erben.

Hierbei handelt es sich bevorzugt um die Kinder oder auch erwachsenen Enkelkinder.

Wer dies vermeiden möchte, kann der Bank im Gegenzug weitere Sicherheiten in Form von Lebensversicherungen anbieten.

Jetzt anrufen und unverbindlich informieren 

Telefon 030-55 210 424